Neue EU-Umsatzbesteuerung 2015 – Was Sie jetzt unternehmen müssen

Mit Beginn des Jahres 2015 gibt es hinsichtlich der EU-Umsatzbesteuerung eine Änderung, von der möglicherweise auch Ihr Unternehmen betroffen ist.  So erfolgt demnach die Umsatzbesteuerung bei

  • digitalen Produkten,
  • an Privatkunden,
  • innerhalb der EU

ab 01.01.2015 am Ort des Verbrauchers, und nicht mehr wie bisher in dem Staat, in dem der leistende Unternehmer ansässig ist. Wir haben die entsprechende Logik bereits in Monsum eingerichtet – um die richtige Abwicklung mit den korrekten Umsatzsteuersätzen zu gewährleisten, müssen von Ihrer Seite dennoch zusätzliche Schritte unternommen werden.

Ist mein Unternehmen betroffen?

Die neue Regelung wird wie beschrieben für den Handel mit digitalen Produkten an Privatkunden innerhalb der EU angewandt. Bitte untersuchen Sie daher Ihre Produkt- und Ziellandstruktur und prüfen Sie, ob Sie bzw. Ihre Produkte von der Regelung betroffen sind. Für den Fall dass Sie betroffen sind, gibt es noch bis 31.12.2014 die Möglichkeit, sich für die gesammelte Steuererklärung (Mini-One-Stop-Shop,  MOSS) zu registrieren. Eine detaillierte Beschreibung über die genauen Schritte, die zu unternehmen sind, finden Sie auch im Blog von e-Recht24.

Achtung, Handlungsbedarf – Was Sie bei Monsum unternehmen müssen!

Sind Sie bzw. Ihre Produkte von der Regelung betroffen? Dann gilt es, zur korrekten Umsatzsteuerberechnung unbedingt die entsprechenden Produkte zu kennzeichnen.

Dies können Sie folgendermaßen einstellen:

  1. Rufen Sie Ihre Produktübersicht auf (Produkte)Rufen Sie Ihre Produktübersicht in der Maske auf

  2. Öffnen Sie durch Klick auf ein betroffenes Produkt die BearbeitungsmaskeProduktauswahl

  3. Wählen Sie unter „Typ“ die Option „digitales Produkt“ 

  4. Speichern Sie die Einstellungen (Produkt speichern)

 

Nur wenn Sie Ihre betroffenen Produkte korrekt gekennzeichnet haben, kann die Umsatzsteuer ordnungsgemäß ausgewiesen werden. Demnach prüft unsere Software den Ort des Verbrauchers und berechnet den entsprechenden Steuersatz des Landes.

Um Ihnen die Umstellung so einfach wie möglich zu machen und um Fehler zu vermeiden, legen wir speziell Nutzern der API nahe, sich mit uns in Verbindung zu setzen (support@monsum.com). Gerne helfen wir Ihnen bei auftretenden Fragen rund um das Thema EU-Umsatzbesteuerung und Mini-One-Stop-Shop (MOSS).

Näheres zum Thema finden Sie auch auf der Website des Bundeszentralamtes für Steuern.

Neue EU-Umsatzbesteuerung 2015 – Was Sie jetzt unternehmen müssen 5.00/5 (100.00%) 6 votes

Tobias Rupprecht

Tobias ist bei Monsum verantwortlich für die Produktkommunikation und postet hier regelmäßig aktuelle Entwicklungen, neue Features sowie Tipps und Tricks zur Nutzung der Software.