Aus FastBill Automatic wird Monsum – Unsere Story

Nach einiger Zeit der Vorbereitung haben wir nun aufregende Neuigkeiten zu FastBill Automatic. In den letzten 3 Jahren hat sich unsere Lösung für die Abrechnung von wiederkehrenden Produkten sehr erfolgreich entwickelt und heute starten wir die nächste große Etappe:

Die Marke FastBill Automatic wird zu Monsum und erhält im FastBill-Portfolio nun eine eigene Identität, die unsere Strategie noch besser erfüllen wird.

Hier kommt die ganze Geschichte.

Facebook Header-byfastbill

Wie alles begann

Kurz bevor wir uns im Frühjahr 2013 dazu entschieden FastBill Automatic zu entwickeln, suchten wir eine Möglichkeit, unsere wiederkehrende Kundenabrechnungen einfach und flexibel zu automatisieren. Nachdem wir keine moderne und einfache Lösung finden konnten, entschlossen wir uns dazu neben unserem bereits erfolgreich etablierten Produkt FastBill einen weiteren Service für automatisierte, wiederkehrende Abrechnung und Zahlungsabwicklung zu realisieren. Wir wollten damit insbesondere den Ansprüchen moderner und schnell wachsender Online-Unternehmen gerecht werden und eine Option für den deutschen Markt bieten, die alle wichtigen Voraussetzungen hierzulande automatisch erfüllt. Im Sommer 2013 war es dann soweit. FastBill Automatic wurde als zweites Produkt aus dem Hause FastBill gelauncht.

Die größte Herausforderung bestand darin, sowohl einfache, als auch komplexe Geschäftsmodelle gleichermaßen abbilden zu können, ohne die Leichtigkeit und Steuerbarkeit des Produktes zu vernachlässigen.

Was damals aus Eigenbedarf begann hat sich in den letzten 3 Jahren zur führenden Lösungen für Subscription Management im deutschen Markt entwickelt. Auf diesem Weg haben wir viel über die Bedürfnisse unterschiedlichster Zielgruppen gelernt und verstanden, dass Subscription Management kein einfaches Thema ist. Wir haben das Produkt zunächst sehr breit aufgestellt und FastBill Automatic für viele Teilsegmente in der Zielgruppe „Subscription Businesses Models“ angeboten. Wir bauten Lösungen für SaaS Startups, für namhafte E-Commerce Player, und auch für große Konzerne, die heute mit Hilfe von FastBill Automatic ganze Geschäftseinheiten international abrechnen. Diese Vielfalt spürten wir auch in der Produktentwicklung und hatten die Chance, mit den Anforderungen unserer Kunden zu wachsen.

Das Gründerteam Christian Häfner (links) und René Maudrich (rechts)

Das Gründerteam von FastBill – Christian Häfner (links) und René Maudrich (rechts)

Heute – 3 Jahre nach dem Start – wissen wir, worauf es beim Subscription Management ankommt und stellen fest, dass das heutige Produkt FastBill Automatic nur noch wenig mit der Buchhaltungs-Lösung für kleine Unternehmen FastBill gemeinsam hat. Statt einfacher Rechnungsstellung und Belegarchivierung sind die Hauptaufgaben bei FastBill Automatic die Verwaltung von Subscriptions, die massenweise Verarbeitung und Darstellung von Daten, sowie die Automatisierung von Abrechnungs- und Zahlungsworkflows. Darüber hinaus gibt es sehr häufig Bedarf an Beratung und Unterstützung bei der Integration in die bestehende Systemlandschaft. Um ein optimales Gesamtpaket anbieten zu können, haben wir in den letzten Jahren nicht nur die Software eigenständig weiterentwickelt, sondern auch eigenes Team aufgebaut, welches sich ausschliesslich um die Vermarktung, den Vertrieb und die Kundenbetreuung für FastBill Automatic kümmert.

Wir sind nun an einem Punkt angekommen, an dem es Zeit wird dieser Entwicklung eine eigene Identität zu geben. Deshalb werden wir das Produkt FastBill Automatic künftig unter dem neuen Namen Monsum weiterführen.

Das Rückgrat für skalierbare Geschäftsmodelle

Mit dem neuen Namen möchten wir unsere führende Position im deutschen Markt weiter stärken und uns bei der künftigen Produktentwicklung auf schnell wachsende und große Unternehmen aus den Bereichen Software as a Services und Abo-Commerce fokussieren. Das Team und auch das Unternehmen dahinter bleiben unverändert. Die namentliche Trennung zu FastBill hat auch das Ziel das Risiko einer Verwechselung auszuschliessen.

Der Name ist übrigens ein Kunstwort und hat mehrere Bedeutungen. Die Mondphase hat uns mit ihrer Beständigkeit und Regelmäßigkeit inspiriert und zeigt dadurch auch Parallelen zu den Geschäftsmodellen unserer Kunden. „Monthly Sum“ hingegen steht für die regelmäßigen Geldbeträge, die mit Monsum automatisch eingezogen werden können.

Automatisiertes Subscription Management für schnell wachsende und große Unternehmen

Wir vertreten die Meinung, dass Startups durch die Kombination von Standardkomponenten ihr operatives Geschäft aufbauen und betreiben können, ohne das Rad in allen Bereichen (wie z.B. auch der Abrechnung und Zahlung) neu erfinden zu müssen. Daher sahen wir FastBill Automatic in erster Linie als Self-Service Engine für diese Themengebiete.

Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass aber vor allem stark wachsende und große Unternehmen deutliche stärkere Herausforderungen bei der Umsetzung wiederkehrender Kundenabrechnungen haben. SaaS Geschäftsmodelle sind mittlerweile etabliert und vermehrt in großen Unternehmen mit existierenden Strukturen und Prozessen zu finden. Gleichzeitig sehen wir, dass unflexible und komplexe Lösungen den Erfolg solcher Unternehmen bremsen. Wir glauben, dass Flexibilität, Geschwindigkeit und Automatisierung wichtige Erfolgsfaktoren sind, die wir mit Monsum ermöglichen wollen.

Wir haben bewiesen, dass schnelle Erfolge möglich sind und sind stolz bereits Unternehmen wie Bosch, agfa oder Stylight bei der Abrechnung ihrer Kunden weltweit unterstützen zu können. Insgesamt verwalten unsere Kunden bereits fast eine halbe Million Abos über Monsum.

Mit dem neuen Namen möchten wir auch bei der weiteren Produktentwicklung noch stärker auf die Bedürfnisse großer und schnell wachsender Unternehmen fokussieren. Wir haben bereits begonnen neue Funktionen und Lösungen in den Bereichen Reporting- und Business Intelligence aufzubauen und sehen die Wichtigkeit, weitere Tools wie z.B. Salesforce für ganzheitliche Workflows zu integrieren. Im Gegensatz zu FastBill steht bei Monsum die massenweise Verarbeitung und Darstellung von Daten im Fokus.

Monsum ist das Rückgrat für eine schnelle Skalierung großer Unternehmen und ermöglicht

  • Automatisierung, um Kundenabrechnung und Zahlungsabwicklungen zu skalieren
  • Vielfalt, um einfache und komplexe Geschäftsmodelle abzubilden
  • Überblick, um die Geschäftsentwicklung in Echtzeit zu verfolgen
  • Flexibilität, um sich auf verändernde Marktbedingungen einzustellen
  • Schnelligkeit, um einen wichtigen Vorsprung am Markt zu gewinnen
  • Freiheit, um in der ganzen Welt abzurechnen

Wie geht es weiter?

Für unsere Kunden werden wir weiterhin alle gewohnten Leistungen anbieten. Dabei wird der neue Name der Startschuss für wichtige Erweiterungen unseres Produktes sein. In den kommenden Monaten werden weitere Module folgen, die eine noch bessere Skalierung der Geschäftsmodelle unserer Kunden ermöglichen.

Das Produkt ist nach wie vor Teil der FastBill GmbH und wird von dem bestehenden Team betreut. Auch das Preismodell ändert sich nicht durch den neuen Namen. In den kommenden Wochen werden wir sämtliche Erscheinung von FastBill Automatic durch Monsum ablösen. Bis dahin werden wir das Produkt weiterhin unter dem Namen FastBill Automatic führen.

Bei Fragen helfen wir jederzeit gerne unter automatic@fastbill.com. Wer sich selbst ein Bild vom Produkt machen möchte, kann sich hier einen kostenlosen Testaccount einrichten oder sich unter 069 348772922 unverbindlich beraten lassen oder einen Termin für eine kostenlose Online Demo vereinbaren. Pressebilder & Logo gibt es hier. Wir freuen uns auf Sie!

 

Christian Häfner & René Maudrich

 

Aus FastBill Automatic wird Monsum – Unsere Story 5.00/5 (100.00%) 9 votes
Christian Häfner
Folge mir!

Christian Häfner

Christian ist Geschäftsführer bei FastBill und verantwortlich für die Sichtbarkeit des Unternehmens.
Christian Häfner
Folge mir!

Letzte Artikel von Christian Häfner (Alle anzeigen)