cloud working – warum kein Weg dran vorbeiführt

Knapp zwei Wochen ist es nun her, dass die tools-Messe in Berlin einlud – für zwei Tage standen der Austausch und die Vorstellung neuer Trends und zukunftsweisender Technologien des cloud working im Vordergrund. Dabei wurde vor allem eines deutlich: was vor wenigen Jahren vielleicht noch als Nische und nicht immer ernst genommenes Projekt digitaler Nomaden und kleiner Start-Ups galt, hat heute Fuß gefasst.

cloud working - warum kein Weg dran vorbeiführt

Cloud working – professionelle Services für alle Geschäftsbereiche

Cloud working gewinnt an Bedeutung

Mittlerweile sind es nämlich nicht nur kleine Internetfirmen, die die Vorteile gespürt und für sich erkannt haben – viele haben den Trend gesehen, wie sich durch Automatisierung, neuen Technologien und durch geschicktes Nutzen professioneller, webbasierter Dienstleistungen wie Monsum Schmerzpunkte ausgelagert und positive Effekte gewonnen werden können. Das gilt heute mehr denn je für fast alle Bereiche und Abteilungen des Geschäftslebens.

Dass die tools-Messe nun zum zweiten Mal mit steigendem Aussteller- und Fachbesucheraufkommen stattfinden konnte, zeigt, dass immer mehr Unternehmen den Wert erkannt haben und auf moderne cloud working – Lösungen, vor allem im Bereich Payment und Finanzen, setzen. Das hat viele Gründe: webbasierte Technologien haben sich heute bewährt und sind

  • kosteneffizient, denn der interne Bedarf an Soft- und Hardware, die Einrichtung von Serverstrukturen und deren Wartung oder auch der Kauf von Lizenzen kann größtmöglich reduziert werden. Stattdessen sorgen pauschal abgerechnete oder verbrauchsabhängige Tarife für Transparenz, Flexibilität und Sicherheit. Kosten werden planbar und übersichtlich – was nicht benötigt wird, kann oft kurzfristig deaktivert oder individuell gebucht werden.
  • ressourcenschonend, denn wer sich nicht selbst um Updates und Instandhaltung eines Netzwerks von Rechnern kümmert, kann sich auf das Kernbusiness konzentrieren. Gleichzeitig ist ohne eigenes Zutun immer die aktuellste und modernste Version eines bestimmten Dienstes zur Hand – das schafft Freiraum für das eigentliche Projekt und fördert Innovation.
  • flexibel, denn ob Smartphone, Tablet oder PC, regional, national oder international: cloud working wurde konzipiert, um Grenzen abzuschaffen. Das gilt schon heute und noch stärker in Zukunft, wo Teams oft an unterschiedlichen Orten, zu unterschiedlichen Zeiten, an unterschiedlichen Projekten arbeiten.
  • sicher, denn cloud working kennt keine Festplatten, USB-Sticks oder Laptops die verloren oder gestohlen werden können. Stattdessen sorgen laufende Sicherheitsupdates nach den jeweils aktuell vorgeschriebenen Anforderungen und Richtlinien für den Schutz und die Sicherheit Ihrer Daten.
cloud working - warum kein Weg dran vorbeiführt

Sieger des Elevator Pitch: Monsum ist der Rising Star der tools 2015

Cloud working für SaaS, Abo-Commerce, Online-Marktplatz u.v.m.

Softwareunternehmen jeder Art sind für cloud working – Lösungen wie Monsum natürlich prädestiniert, doch webbasierte Services lassen sich für eine Reihe von Geschäftsmodellen abbilden. Das können innovative Telekommunikationsdienstleister sein, Verlage, die den Wandel und die Zukunft des digitalen Journalismus prägen und mitgestalten wollen, und natürlich das breite Anbieterspektrum von SaaS-Dienstleistungen aller Art, Anbieter von Abo-Commerce-Produkten und  internetbasierten Marktplätzen.

Die Liste könnte noch weiter gehen, denn eines hat die tools gezeigt: cloud working und das Nutzen webbasierter Tools ist in allen Größen angekommen. Unternehmen und Entscheider möchten wissen, wie sich Modelle wie Monsum auch auf ihr Business projizieren lassen, welche Benefits sich zum Beispiel durch das Automatisieren von Rechnungszyklen, Zahlungsflüssen und verschiedenen Abrechnungsmodellen ergeben, und wie dadurch letztlich Workflows optimiert und Ressourcen effizient genutzt werden können.


Monsum im Webinar entdecken

Was bringt die Zukunft?

Auch im nächsten Jahr wird sich auf der tools in Berlin wieder alles um cloud working und webbasierte Technologien mit interessanten und zukunftsweisenden Konferenzen drehen. Wie sich bis dahin die Branche entwickelt, wird spannend sein zu beobachten. Denn klar ist: an cloudbasiertem Arbeiten wird langfristig gesehen nur schwer ein Weg vorbei führen – darüber müssen sich Unternehmen im Klaren sein und den Weg frei machen, sich auf neue Technologien und neue Wege einzustellen.

Der Markt entwickelt sich schon jetzt so schnell, dass man automatisch verliert, sobald nicht immer von Neuem dazugelernt wird. (Noch) schneller (noch) besser werden und sich flexibel den Bedingungen anpassen zu können – wer sich das zu Herzen nimmt, steht auch dem eigenen Fortschritt nicht im Weg.

Expos und Konferenzen wie die tools sind dabei die Plattform für wertvollen Input, Austausch und Vernetzung. Sie geben die Möglichkeit, einen Blick in die digitale Zukunft zu werfen sowie innovative Lösungen für alle Geschäftsbereiche kennen zu lernen und für das eigene Unternehmen anzuwenden: Finance & Controlling, Sales & Marketing, HR & Collaboration u.v.m. – Cloud working bietet mehr und mehr Chancen für den Business-Anwender der Zukunft. Meinen Sie nicht auch?

cloud working – warum kein Weg dran vorbeiführt 5.00/5 (100.00%) 11 votes

Tobias Rupprecht

Tobias ist bei Monsum verantwortlich für die Produktkommunikation und postet hier regelmäßig aktuelle Entwicklungen, neue Features sowie Tipps und Tricks zur Nutzung der Software.